Fersenchirurgie



Die sog. Haglundferse ist eine schmerzhafte meist chronische Entzündung des Ansatzes der Achillessehne am Fersenbein und ist meist begleitet von einem entzündlich veränderten Schleimbeutel.
Die meist endoskopisch durchführbare Operation - sog. Rückfußarthroskopie - berücksichtigt die besondere Form des Fersenbeines, dessen prominente knöcherne Ausziehungen hierbei begradigt werden können.

Beim sog. Fersensporn besteht unter dem Fersenbein eine schmerzhafte Druckstelle, die äußerlich nicht sichtbar ist. Hier hilft oft bereits eine Einkerbung der Sehnenplatte, welche zu einer Entlastung des Ansatzes führt. Dieser Eingriff kann über einen kleinen Schnitt an der Fußsohle oder auch in einer endoskopischen Technik mit 2 seitlichen kleinen Einstichen erfolgen.


© 2009, AOZ Hameln, dev4u® - CMS von a.b.media Letzte Aktualisierung: 05.11.2018