Achillessehnenchirurgie

Operation des frischen Risses der Achillessehne

Rekonstruktion der Achillessehne bei frischer Ruptur durch minimal-invasive Technik nach Pässler





Der Vorteil dieser Operationstechnik gegenüber gebräuchlichen Methoden besteht in der minimalen Gewebsverletzung durch die Operation. Über einen ca. 2cm kurzen Schnitt direkt über dem Riß und 4 seitl. kurzen Stichen wird eine 1.4mm dicke auflösbare Kordel in die Sehne eingebracht, welche fest unter Zug gebracht die beiden gerissenen Sehnenenden annähert. Dadurch wird eine sichere Nachbehandlung gewährleistet im Unterschied zu der sog. konservativen Methode ohne Operation in einem sog. Achillessehnenstiefel, die sich meist als unsicher, zeitraubend und unhygienisch (8-10 Wochen ständiges Tragen des Stiefels Tag und Nacht !) erweist.


© 2009, AOZ Hameln, dev4u® - CMS von a.b.media Letzte Aktualisierung: 05.11.2018